Zwei Rigs für träge Karpfen!

Zwei Rigs für träge Karpfen – so bindest du die Frühjahrswaffen!

Wenn man dem Futter von P.R. Baits vertraut, warum sollte man das nicht auch dem Endgame? Zugegeben, ich war wirklich überrascht, als ich die verschiedenen Komponenten erstmals in der Hand hatte. Ein großer Unterschied zu anderen Firmen? Fehlanzeige! Robust, hochwertig und noch dazu ein beachtliches Preis-/ Leistungsverhältnis – Anglerherz, was willst du mehr!

 

In den folgenden Zeilen möchte euch nun meine beiden Lieblingsrigs für das Frühjahr und den Frühsommer vorstellen, bei denen ich größtenteils auf das Endgame von P.R. Baits zurückgreife. Multi- und das klassische Blowback-Rig sollten für dich stets zuverlässige Begleiter sein…

1. Wir beginnen mit einem ummantelten Vorfachmaterial. Ich ziehe etwa 30-40cm von der Spule und entferne etwa 5-8cm von der Beschichtung. Nun binde ich eine kleine Schlaufe in das Ende. Zusatztipp: Möchtest du mit Snowman oder doppelten Bodenködern angeln, dann binde dich Schlaufe etwas größer, damit die Baits nicht auf dem Haar rutschen.
2. Nun kommt Silikonschlauch ins Spiel. Ich nehme ein kleines, etwa 1cm langes Stück und fädle es vorsichtig auf das Vorfachmaterial.
3. Jetzt kommt schon der Haken ins Spiel. Hier hat P.R. Baits viele verschiedene Formen im Repertoire. Insbesondere die nachgeschärften Varianten von Hook Performance sind nadelscharf und perfekt für träge Frühjahrskarpfen geeignet. Als Hakenform für Blowback Rigs hat sich der Snag Haken als eine effektive Waffe herausgestellt.
4. Nun fixiere ich die Baits auf dem Haar und fixiere sie mit einem Stopper. Anschließend wird das Haar mit dem knotenlosen Knoten fixiert.
5. Der fünfte Schritt ist wirklich elementar – hier kommt der Schrumpfschlauch ins Spiel. Ich schneide ein etwa 3cm kurzes Stück ab, ziehe es über das Hakenöhr und schrumpfe es mit einem Feuerzeug vorsichtig an. Nun ziehe ich als letzten Schritt noch einen Anti-Tangle-Sleeve auf das Vorfach und knote eine Achterschlaufe hinein – fertig ist die Hak-Maschine!

Weiter geht’s mit einem echten Klassiker – dem Multi Rig. Es ist so einfach und unkompliziert zu binden, dass ich hier kurz abkürze:

1. Wie auch beim Blowback-Rig benötige ich etwa 30-40cm eines ummantelten Vorfachmaterials.
2. In das eine Ende knote ich eine sehr komplate, etwa 3cm große Schlaufe mit einem Achterknoten, auf der anderen Seite binde ich ebenfalls eine Schlaufe, die aber deutlich kleiner ausfällt. Hier wird später das Rig am Quick Change Swivel befestigt. Nun kommt der Chod Haken ins Spiel. Er ist perfekt für Pop Ups Rigs geeignet und in der nachgeschärften Variante eine echte Waffe! Ihn fädle ich auf die größere Schlaufe.
4. Nun kommt die Bait Screw ins Spiel. Sie wird ebenfalls auf die Schlaufe gefädelt und dient später dazu, den Pop Ups perfekt und sicher zu fixieren. Nun wird die Schlaufe nur noch über den Hakenschenkel gezogen und fertig ist das Multi Rig!
Beide Rigs eignen sich perfekt für das Frühjahr. Während das Blowback-Rig in Kombination mit Futter ideal funktioniert, erlaubt mir das Multi-Rig, kleine Fallen zu stellen und aktiv nach Fischen zu suchen.
Probiert es aus! Ich bin sicher, ihr werdet erfolgreich sein. Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbinden.!

David Rosemeier
Team P.R. Baits